INFORMATION


24H NOTRUF
0171 6261111

In strafrechtlichen Notfällen
Verhaftung oder Hausdurchsuchung erreichen Sie einen unserer Anwälte täglich rund um die Uhr, auch am Wochenende.

Heindl & Lang Rechtsanwälte
Bürogemeinschaft am Promenadeplatz

Promenadeplatz 11
80333 München
Kostenlose Parkplätze

Andreas Remiger

Rechtsanwalt für Strafrecht

Tätigkeitsbereiche: Betäubungsmittelstrafrecht, Sexualstrafrecht,
Kapitalstrafrecht, allgemeines Strafrecht

Fremdsprachen: Englisch
Tel: +49 (0) 89 54 88 46 51
Fax: +49 (0) 89 21 66 89 10

Andreas Remiger ist Rechtsanwalt mit Spezialisierung auf das Strafrecht.
Er übernimmt bundesweit Mandate in allen Bereichen des Strafrechts, mit besonderem Schwerpunkt auf Betäubungsmittelstrafrecht, Sexualstrafrecht, Jugendstrafrecht und Kapitalstrafrecht und vertritt dabei Mandanten in sämtlichen Phasen des Strafverfahrens.

Als Absolvent der Universität Regensburg sammelte er bereits während seines Referendariats beim Oberlandesgericht Nürnberg wertvolle Erfahrungen in Kanzleien mit Fokus auf Strafrecht, unter der Leitung namhaLer Strafverteidiger. Er ist seitdem ausschließlich auf dem Gebiet des Strafrechts tätig,

Interessante Beiträge

Lesen Sie interessante Beiträge über unsere Kanzlei und Pressebeiträge.

17 Jähriger saß unschuldig im Knast – Freispruch im Frühlingsfest Prozeß

17 Jähriger saß unschuldig im Knast - Aktuelles & Presse von Steinberger & Heindl
Presse
Von STEPHAN KÜRTHY München – Daniel D. (17) hat alles verloren, was ihm in seinem jungen Leben wichtig war. Seine Lehre, seine Freunde, sein Lausbuben-Lächeln. Sechs Monate saß der damals erst 16-Jährige in der berüchtigten JVA Stadelheim, dem härtesten Knast Münchens. Das Landgericht sprach ihn am Mittwoch frei. Die Verhaftung des Buben sei ein „Wahnsinn“ gewesen, so die Richterin. Hintergrund:…

Ein Kuss und seine Grenzen

Pressemeldung Süddeutsche Zeitung | Tom Heindl Strafverteidiger München
News, Presse
Sie waren beide betrunken. Er, ein Personalberater aus München, weit mehr als sie, eine Studentin aus Bremen. Nach dem Besuch einer Bar am Lenbachplatz soll der 23-Jährige am frühen Morgen des 13. Janura zwei Mal versucht haben, die junge Frau gegen ihren Willen zu küssen. Seit der Verschärfung des Sexualstrafrechts vor drei Jahren ist so etwas keine Bagatelle mehr. Da…

Mord in der Corneliusstraße – Das Leben nach dem Freispruch

Mord in der Corneliusstraße - Das Leben nach dem Freispruch - Aktuelles & Presse von Steinberger & Heindl
News, Presse
München – Roman H. war in einem Mordprozess angeklagt und wurde freigesprochen – Sein Bruder erzählt, wie es ihm heute geht. Die Familie lässt der Prozess nicht los. Erschlagen und erdrosselt fand die Polizei die 69-jährige Inge Wittersheim am 5. Oktober 2013 in ihrer Wohnung an der Corneliusstraße (Isarvorstadt). Der 38-jährige Roman H. geriet schnell in den Verdacht der Ermittler. Er…
Consent Management Platform von Real Cookie Banner